LakeCourse

9 Loch, Par 37 (gelb: 2.843 m / rot: 2.731 m)

Gerhard Frühling, der zusammen mit seinen Brüdern Paul und Karl den Club führt, ist Landschaftsplaner und hat das neue Schmuckstück der Anlage selbst designt: „Drei Par 5, zwei Par 3 und vier Par 4 ergeben auf knapp 3.000 Metern einen echten Par 37 Championship Platz.“ Der Kurs ist als Herausforderung konzipiert, bietet aber für Golfer aller Spielstärken eine faire Challenge.

Schon am leicht erhöhten ersten Tee bietet sich ein fantastischer Blick auf das beherrschende Element des Kurses: Wasser schlängelt sich seitlich am Fairway entlang; ein Teich beschützt das riesige Grün. Doch mit der richtigen Strategie ist ein guter Score kein Problem.

Auf dem dritten und schwersten Loch, einem langen Par 5, sind schottisch anmutende Grashügel mitten am Fairway zu überwinden, bevor man das wieder von Wasser verteidigte Grün attackieren kann. Hier ist man wohl mit einem Bogey zufrieden.

Dafür bietet das nächste Loch gute Birdiechancen: Das kurze Par 4 mit dem imposanten Hügelgrün verleitet zum Angreifen.

Auf der 6 bleibt einem wohl keine Wahl, als den Ball direkt zur Fahne zu spielen. Das riesengroße Inselgrün bei diesem wunderschönen kurzen Par 3 ist aber wirklich nicht allzu schwer zu treffen.

Auf der 7 und 8 ist das Wasser nur Nebendarsteller, bevor es auf dem nur 244 Meter langen Schlussloch noch einmal so richtig ins Spiel kommt. Auch hier bewacht ein malerischer Teich ein leicht hängendes Grün. Beim Annäherungsschlag ist höchste Konzentration gefragt.

Die vielen glitzernden Teiche machen den Platz zu einem wahren Augenschmaus. Etliche erhöhte Abschläge sorgen dafür, dass man die gelungenen Designdetails und die prächtige Blumenlandschaft zwischen einigen Löchern so richtig genießen kann.

Unsere Videos zum LakeCourse

> Scorekarte
> Birdiebuch
> Spielvorgabentabelle LakeCourse
> Spielvorgabentabelle Lake- und NightCourse